Grauzopf auf dem neuen Eismammut[WOW] Grauzopf(80), Jäger aus dem Volk der Zwerge, ist jetzt auch stolzer Besitzer eines Eismammuts, das er vom Rüstmeister der Söhne Hodirs Lillelhoff in Dun Niffelem im Gebiet der Sturmgipfel erworben hat.
Grauzopf mit seiner Schildkröte[WOW] Jäger Grauzopf(80) hat bei einem Angelausflug in das Sholazarbecken an diesem Wochenende eine Meeresschildkröte aus einem der dortigen Seen gefischt. Die Schildkröte ließ Grauzopf auch bereitwillig auf ihrem Rücken reiten und gehört seither zum Reittierpark des Zwerges.
Knurri lebt![WOW] Trotz des Umstandes, dass der Druide Milbert aus dem Volk der Nachtelfen mit dem traurigen Tod eines Krokiliskenbabys kürzlich ein traumatisches Erlebnis zu verarbeiten hatte, ließ er sich nicht davon abhalten, weiterhin die Kanäle Sturmwinds nach hilflosen Kreaturen abzusuchen. Schon bei seiner nächsten Gelegenheit zur Errettung dieser armen kleinen Wesen gelang es dem Druiden entgegen jeglicher Wahrscheinlichkeit, einen kleinen Knurri aus den Kanälen zu fischen und am Leben zu erhalten. Ob da nun Elune oder andere höhere Wesen ihre Finger im Spiel hatten, weiß niemand zu sagen...

[WOW] Traurige Nachrichten prägen derzeit die Stimmung im Hause Rindenmulch. Milbert(70) gelang es kürzlich ein weiteres Krokiliskenbaby mit dem Namen Schnapp aus den gefährlichen Kanälen von Sturmwind zu retten. Leider ist es in Azeroth aber nicht möglich, einem zweiten Krokilisken eine neue Heimat zu geben, wenn man bereits ein Krokiliskenbaby mit dem gleichen Namen in seine Obhut genommen hat. Alle Versuche die zuständigen Gamemaster zu einer Hilfeleistung zu bewegen blieben erfolglos. Der Nachtelfendruide flehte die Vertreter der Gamemaster an, dem armen Baby zuliebe den Namen des kleinen Krokis abzuändern oder zumindest das kleine hilflose Wesen in die Obhut eines anderen Familienmitglieds zu überstellen. Leider blieben alle Bemühungen erfolglos. Die Gruppe der Gamemaster zeigte sich ausgesprochen hartherzig und gab das hilflose Krokiliskenbaby lieber dem Tode preis, als auch nur die geringste Hilfestellung zu leisten. In tiefer Trauer ob dem sinnlosen Ableben dieses kleinen Krokiliskenbabys nimmt die Familie Rindenmulch Abschied von Schnapp, einem Krokiliskenbaby, das von den Gamemastern der Fimra Blizzard grausam einem qualvollen Tod überlassen wurde!

Familienausflug nach Zul'Drak[WOW] Bei einem Familienausflug nach Zul'Drak besuchten einige Mitglieder der Familie Rindenmulch auch die dortige Arena im Amphitheater der Agonie. Angeregt durch die stimmungsvolle Atmosphäre im Amphitheater ließen sich Whizzle, Sheriam, Bathara, Nikolausi, Todesfuty und Torfmoor von Kampfveranstalter Gurgthock überreden, sich im Wettstreit in der Arena mit den Champions des Amphitheaters der Agonie zu messen. Nachdem die Familiengruppe gegen Yggdras, den Magnataur Stinkbart, den Elementarfürsten, Korrak den Blutrünstigen, Orinoko Hauerbrecher und am Ende auch Vladof den Metzger angetreten waren und im fairen Kampf gesiegt hatten, erhielten alle eine nagelneue Waffe als Belohnung.